Ree Drummond: „Das Glück trägt Cowboystiefel“ (Eine wahre Liebesgeschichte)

„Ich war an Spielchen gewöhnt, an Taktik, Gleichgültigkeit, Arroganz.   

Was Liebe und Romantik anging, hatte ich gelernt, äußerst genügsam zu sein

und meine Erwartungen ganz weit herunterzuschrauben.

Doch dann kam dieser Cowboy und warf innerhalb von zwei Wochen alles über den Haufen.“ (S. 83)

Ree Drummond lebte einige Zeit in Los Angeles, wollte in Chicago ein neues Leben anfangen – und legte einen kurzen Stop in ihrem Elternhaus ein – in Oklahoma.

Sie hatte eigentlich nur vor, für kurze Zeit dort zu bleiben, ihren Umzug vorzubereiten und sich endgültig von ihrem Surferfreund J zu trennen.

Doch dann kam alles anders…

************************************

Sicher, der Buchmarkt ist übersäht von „wahren“ Geschichten aus dem ein oder anderen – mehr oder weniger glücklichen – Leben.

Und ja – ziemlich viele Menschen haben in der heutigen Zeit einen eigenen Blog und beteiligen sich an den unterschiedlichsten Möglichkeiten, die soziale Netzwerke und andere Dienste (twitter u.ä.) bieten.

Auch Ree besitzt einen Facebook-Account, eine eigene Website („The pioneer woman“) und twittert.

Außerdem hat sie neben diesem Buch auch noch zwei Kochbücher veröffentlicht.

***************************************

Was also macht dieses Buch so lesenswert?

Da ich hier nur die deutsche Version bei mir habe, kann ich auch nur Aussagen dazu treffen – und nicht zu ihrer Originalversion (die wahrscheinlich sprachlich auch sehr interessant ist).

***************************

Ree erzählt in allen Facetten ihre Geschichte.

Die Geschichte, wie sie ihren Mann („Marlboro Man“) kennenlernte, sich unwiederruflich in ihn verliebte, heiratete, auf seine Ranch zog und mit ihm vier Kinder bekam.

*************************

Ihr Roman ist sympathisch geschrieben und man sieht beim Lesen die junge Ree quasi vor sich stehen und handeln.

Sie, als typische Großstadtpflanze hatte nicht im Traum daran gedacht, sich in einen Cowboy zu verlieben – geschweige denn, einen zu heiraten.

„Mein Cowboy ging zum Pick-up, blieb plötzlich stehen und drehte sich noch einmal zu mir um.

‚Ach, übrigens‘  sagte er und machte wieder ein paar Schritte auf mich zu.

‚Willst du mich heiraten?‘ Er griff in seine Tasche seiner Wrangler.

Mein Herzschlag setzte aus.“ (S. 175)

Was diese Geschichte – mit all ihren beziehungstechnischen Hochs und Tiefs – so sympathisch und lesenswert macht, ist ganz einfach der Tatsache geschuldet, dass die meisten von uns Frauen sich so einen Typ Mann wünschen: männlich, sensibel, ehrlich, direkt, verständnisvoll,…

Ree Drummond hat ihn gefunden – und hat uns (ob nun aus finanziell motivierten Gründen oder nicht) an ihrer Geschichte teilhaben lassen.

Auch auf ihrer Website finden sich wundervolle Einblicke in ihr Leben und ihre Gedanken.

**************************

Sie lebt ihr wundervolles Leben mit dem Mann ihrer Träume, ihren vier Kindern – und den alltäglichen Pflichten des Lebens auf einer Ranch (inklusive Kühen auf der Veranda, Prairiefeuern und anderen mehr oder weniger appetitlichen Angelegenheiten).

Wer eine leichte, sympathische und witzig geschriebene Lektüre für die Sommertage sucht, ist bei diesem Buch genau richtig.

**************************

Ree Drummond: Das Glück trägt Cowboystiefel

Fischer Taschenbuch Verlag

ISBN: 978-3-596-18759-1

Advertisements

Über booksandmore81

Fotografin, Leseratte, Film- & Serienliebhaberin, Tagträumerin.... und noch vieles mehr...
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s