„Once upon a time“ – Wenn Märchenfiguren ein verfluchtes Leben führen…

„Ich will doch nur ein bisschen Glück.“ sagte die schwarzhaarige Märchenfigur – kurz bevor sie ihren Vater Henry ermordete…

 

Willkommen in Storybrooke, einer Stadt, in der ständig die gleiche Uhrzeit herrscht, Rotkäppchen und die Großmutter ein Gästehaus betreiben, Jiminy Cricket als Psychiater arbeitet und die böse Königin (Gegenspielerin von Schneewittchen) Bürgermeisterin ist.

Schneewittchen selbst arbeitet als Lehrerin, ihr Prince Charming liegt im Koma und Rumpelstilzchen ist Eigentümer der Stadt.

In den alten magischen Zeiten gab Rumpelstilzchen der bösen Königin einen Fluch, natürlich an Bedingungen geknüpft.

Der Fluch wurde ausgesprochen, alle Märchenfiguren wurden ins heutige Storybrooke verbannt – ohne Erinnerung an ihr damaliges magisches Leben.

Der Grund: Rache. Die Königin hat durch Schneewittchen Leid erfahren – und nun präsentiert sie die Rechnung dafür.

Und – wie es in vielen Filmen so Brauch ist, nur eine ist in der Lage, die leidenden und unwissenden Märchencharaktere zu befreien und den Fluch zu brechen: Emma Swan.

Nein, es ist natürlich kein Zufall, dass gerade sie auf den jungen Henry (ihren zur Adoption freigegebenen Sohn) trifft, einen Jungen, der die Wahrheit kennt…

Sie ist die Retterin, die Tochter der Liebe von Schneewittchen und ihrem Prinzen – vom Fluch verschont, in der realen Welt aufgewachsen und zunächst ungläubig gegenüber den Dingen, die ihr Henry erzählt.

Im Laufe der Zeit wird sie aber lernen, dass nichts unmöglich ist und alles Magische seine Daseinsberechtigung hat – denn auch in Storybrooke drehen sich die Uhren weiter und die Zeit der Flüche wird knapp…

 

***********************

 

SuperRTL hat den Zuschauern mit dieser Serie, die gestern Premiere feierte einen großen Gefallen getan und gute Einschaltquoten erhalten.

Die Serie bietet dem Zuschauer ein Wiedersehen mit altbekannten Märchenfiguren – und deren Geschichten in der nichtmagischen Welt.

In der ersten Staffel der Märchenserie für Erwachsene dreht sich alles um den Fluch und die Frage, ob die Erinnerung der Märchenwesen wiederkehrt, oder nicht.

Die passenden Folgentitel sind auch vorhanden – so startete die Serie mit „Das verlorene Happy-End“ und „Das, was du am meisten liebst“ gleich in die Geschichte von Schneewittchen – Hochzeit, Kind, Fluch – ein Leben in Vergessenheit des eigenen Lebens.

 

***************************

Die Charaktere sind vielschichtig angelegt und haben auch in Storybrooke ihre Probleme und Motive, um so zu handeln, wie sie es tun.

Doppelmoral ist kein Fremdwort und so ist es interessant, mit anzuschauen, ob gute Märchencharaktere auf die Einwirkung des Bösen reagieren und für sie anfällig sind…

 

***************************

 

FAZIT:

„Once upon a time“ ist ein großer Wurf für die amerikanischen Sender gewesen – und erweist sich bestimmt auch als Glücksgriff für SuperRTL, der die Serie mittwoch abends zeigt – und natürlich für den Muttersender RTL, der am wochenendlichen Vormittag die Wiederholungen zeigt.

 

Wer atmosphärisch gute Serien mag, sich für die Märchenwelt begeistern kann und wen das Hin- und Herblenden von Märchenwelt und dem Leben in Storybrooke nicht stört, der wird sich an „Once upon a time“ erfreuen.

 

Auch die Schauspieler sind gut gewählt und verkörpern ihre Charaktere gut:

* Jennifer Morrison als Emma Swan

* Lana Parilla als Regina Mills (die böse Königin)

* Robert Carlyle als Mr. Gold (Rumpelstilzchen)

* Jared Gilmore als Henry Mills

* Ginnifer Goodwin als Mary Margret (Schneewittchen)

und noch einige andere

 

 

Wer sich einen weiteren Überblick verschaffen möchte, kann dies auf verschiedenen Fansiten tun, u.a. auf myfanbase.de oder hier.

 

Wie immer interessiere ich mich natürlich für eure Erfahrungen und Ansichten zu dieser märchenhaften und vielschichtigen Serie.

Also, schreibt fleißig eure Eindrücke und hinterlasst sie mir 🙂

 

Advertisements

Über booksandmore81

Fotografin, Leseratte, Film- & Serienliebhaberin, Tagträumerin.... und noch vieles mehr...
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s