Christmas and… „Downton Abbey“

Als erstes möchte ich meinen Lesern einen schönen vierten Advent wünschen sowie ruhige und erholsame Feiertage🙂

*************************************************************

 

ZDFneo und ZDF machen dieses Jahr ihrem Fernsehpublikum ein besonderes Weihnachtsgeschenk – die Ausstrahlung der ersten Staffel von „Downton Abbey“. Ich hatte schon im Vorfeld einiges über diese Serie gehört/ gelesen und war zunächst nicht so erpicht. Aber je näher der Sendetermin rückte (ich schau auf ZDF neo, da laufen heute die letzten beiden Folgen; ZDF startet heute nachmittag!), desto interessierter wurde ich – und wurde belohnt.

Eine gute Serie, die all die guten Kritiken verdient hat. Und: selbst Michelle Obama ist „Downton Abbey“-begeistert.

 

Worum geht es?

„Downton Abbey“ ist der Name eines großen Herrenhauses im England des beginnenden 20. Jahrhunderts. Wir lernen die Familie Crawley kennen- ein herrschaftliches Ehepaar mit drei Töchtern im heiratsfähigen Alter und mehreren Bediensteten.

Nicht nur die Herrschaften haben mit Problemen und Intrigen zu kämpfen, auch unter den Dienstboten herrscht heiteres Ränkeschmieden. Besonders eifrig hierbei: Thomas, ein Diener der unbedingt befördert werden will – noch dazu hat er homosexuelle Neigungen – zur damaligen Zeit nicht gerade ein Erfolgsgarant.

 

Doch nicht nur Intrigen beherrschen das Leben der Bewohner, sondern auch die Anbandelungen in Liebesdingen. So findet zum Beispiel die älteste Tochter des Hauses, Lady Mary, Gefallen an einem jungen türkischen Adligen – der jedoch nach einem nächtlichen Besuch in ihrem Schlafgemach seinen Lebensatem aushaucht. Nun ist guter Rat teuer – und zuletzt sieht man, wie Mary, ihre entsetzte Mutter sowie Dienstmädchen Anna die Leiche zurück in sein Zimmer tragen…

 

Auch die Angelegenheit der Erbschaft des Hauses liegt im Argen – drei Töchter hat der Haushalt, jedoch keinen männlichen Nachkommen.

Die näheren männlichen Verwandten sind dem Untergang der Titanic zum Opfer gefallen. Und Lady Mary weigert sich, einen Mann zu heiraten, der ihr vorgeschrieben wird. Hierin hegt der Dickkopf ähnliche Ambitionen wie ihre jüngere Schwester, Lady Sybil, die beginnt, sich politisch zu interessieren und die Frauenbewegungen interessant findet.

Der nächstmögliche männliche Verwandte ist ein junger Anwalt, Sohn eines Arztes und einer Krankenschwester. An sich ein netter junger Mann, auch wenn er als arbeitender Mensch nicht so ganz dem idealistischen Familienbild entspricht.

Nun ist der Plan, ihn mit Mary zu verkuppeln – damit wäre allen geholfen. Wenn das mal nur so einfach wäre…

 

FAZIT

Downton Abbey ist Garant für interessante TV-Abende.

Die Familie und die Diensthabenden verfügen über so unterschiedliche Charaktere, dass es eine Freude ist, die Geschichten zu verfolgen und eine Zu- oder Abneigung gegen einzelne Personen zu entwickeln. Auch sind die Charaktere so angelegt, dass sie sich kontinuierlich weiterentwickeln und auch mal über den eigenen Schatten springen.

Das ist besonders bei den Charakteren interessant gestaltet, bei denen man so ein Verhalten nicht erwartet hätte (z.B. bei der Großmutter).

 

Auch die Dienerschaft gibt genügend Platz, um einige zu mögen und anderen wiederum das Schlimmste zu wünschen.

Für mich persönlich sind bis jetzt die positiven Beispiele überwiegend – sehr gut gezeichnete Charaktere, denen man im Verlauf der Geschichte nur das Beste wünscht und die sich auch gegen Intrigen gut zur Wehr setzen können.

Bildquelle: http://www.moviepilot.de/files/images/0854/9234/downton_abbey15.jpg Hausdiener Mr. Bates und Hausmädchen Anna

 

Was die Kritiken anbelangt, so kann man sich u.a. hier und hier ein Bild machen.

 

Obwohl ich ja eher ein Freund davon bin, in Kritiken auch ein Auge auf die positiven Dinge zu werfen, sind diese Meinungen durchaus lesenswert.

 

Eine Beschreibung des Inhalts findet sich auch hier.

 

Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn ihr „Downton Abbey“ eine Chance gebt und euch heute gegen 17 Uhr dem ZDF widmet – sehr sehenswert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über booksandmore81

Fotografin, Leseratte, Film- & Serienliebhaberin, Tagträumerin.... und noch vieles mehr...
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s