„Das Buch Emerald – Die Chroniken vom Anbeginn“

„Sie erwachte, weil jemand sie an der Schulter rüttelte. Ihre Mutter beugte sich über sie.

„Kate.“ Die Stimme war leise und drängend. „Hör mir genau zu. Ich möchte, dass du etwas für mich tust.

Ich möchte, dass du auf deinen Bruder und deine Schwester aufpasst. Hast du verstanden?

Pass auf Michael und Emma auf.“ […] „Ich habe keine Zeit für Erklärungen.

Versprich mir, dass du dich um die beiden kümmerst.“ (S. 7)

 

Bereits mit diesen ersten Worten des Prologs haben wir die Protagonisten des ersten Teils der Trilogie um die Chroniken vom Anbeginn kennengelernt: die Geschwister Kate, Michael  und Emma.

Ihre Geschichte ist recht einfach erzählt: Sie werden von ihren Eltern weggeholt und  landen in einem Waisenhaus nach dem anderen. Nur Kate kann sich an ihre Mutter erinnern, da Michael und Emma zu klein waren, als die Eltern sie weggaben. Nach einer Odyssee durch die Waisenhäuser landen sie im Haus von Dr. Stanislaus Pym.

Und der ist mehr, als er auf den ersten Blick zu sein scheint…

*********************************************

P1180015

Eltern – Waisenhäuser – Dr. Pym – die Vergangenheit – die Gräfin – Morum Cadi – Gefangene – Zwerge – das lange Suchen – Magie – und immer wieder: das Buch Emerald...

Dies sind zusammengefasst die Dinge, um die es in John Stephens erstem Teil der Trilogie „Das Buch Emerald“ geht.

Erschienen in der Verlagsgruppe Random House ist dies ein Buch, welches man nicht so leicht weglegen kann. Es besticht durch seinen einfachen Schreibstil, der jedoch so wunderbar gestaltet ist, dass der Leser direkt in die Geschichte gezogen wird und kaum eine Wahl hat, als sich für längere Zeit in ihr aufzuhalten.

************************

Das zentrale Thema des Buches, welches sich auch durch die anderen beiden Teile zieht ist die Liebe. Die Liebe der Geschwister zueinander und die Liebe zu ihren Eltern, die sie unbedingt finden wollen. Dies ist auch auf dem Cover des neuen Einbands der Bücher zu erkennen. Wie Seifenblasen schnörkeln sich die Buchstaben des Wortes „Love“ in die Höhe und zeigen so das verbindende Element der Geschichten.

P1180010

Dabei geht es aber nicht nur um Liebe – es geht um Vertrauen, Mut und das Überwinden von Hindernissen – seien dies nun eine machtgierige Hexe („Die Gräfin“) oder ihre Leibwache, die Morum Cadi – Wesen, die schreckliche Geräusche von sich geben und aus diesem Grund auch „Kreischer“ genannt werden.

**************************

Näheres zu den Personen und Orten, die in den Chroniken eine Rolle spielen findet man hier.

Einen Einblick in die ersten Seiten erhält man auf amazon.de.

**************************

„Das Wichtigste an guten Büchern und an guten Filmen ist das Geschichtenerzählen.“ – Diesen Worten von John Stephens kann ich nur zustimmen. Ohne eine gut erzählte Geschichte nützen sämtliche Effekte nichts. Seine Worte sind die eines Mannes, der sich mit unterschiedlichen Medien auskennt, war er doch vor seinem Schaffen als Autor als Drehbuchautor für große Serien tätig (u.a. Gilmore Girls, Gossip Girl). In diesem Interview erfahrt ihr etwas mehr über ihn und seine Intentionen.

P1180012

 

Was ich  noch sehr interessant finde: auf youtube hat die Verlagsgruppe Randomhouse ein Promotionvideo herausgegeben, welches das erste Buch vorstellt. Man könnte meinen, sie haben schon konkrete Vorstellungen von einer Verfilmung.

 

Mein FAZIT:

Unbedingt lesenswert! Bin schon sehr gespannt auf das zweite Buch der Chroniken.

*******************************

„In dem Augenblick, in dem ich das Buch in den Händen halte, werde ich sie freilassen. Ich gebe dir mein Wort.“

Die Gräfin hatte sie  mit einem höhnischen Gesichtsausdruck angeschaut,

und in diesem Augenblick war Kate klar geworden,

dass sie sich auf Gedeih und Verderb der Hexe ausgeliefert hatte.

Unwillkürlich umklammerte sie die Armlehnen des Sessels,

dachte an die Kinder, die irgendwo im Bauch des Schiffes eingesperrt waren.“ (S. 375)

 

 

 

Advertisements

Über booksandmore81

Fotografin, Leseratte, Film- & Serienliebhaberin, Tagträumerin.... und noch vieles mehr...
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s