„The Lucky One“ – ein Film fürs Herz…

Es gibt Tage, an denen man das im Fernsehen angebotene Programm nicht ertragen kann. So bei mir auch wieder gestern geschehen. Ich hatte einfach keine Lust auf noch eine Folge „Law & Order“ auf Vox oder sonstige gesendete Dinge.

Deshalb folgte ein entspannter DVD-Abend mit einem richtigen Film fürs Herz: „The Lucky One“. Hierbei handelt es sich um die Literaturverfilmung von Nicholas Sparks gleichnamigem Roman und stammt aus dem Jahr 2012.

Bildquelle: http://zefron.com/gallery/albums/userpics/10001/1%7E4.jpg

Für diejenigen, die mit dem Film-/ Buchinhalt nicht vertraut sind, hier mal die kurze Zusammenfassung:

Es geht um den Irakveteran Logan Thibault (sehr überzeugend gespielt von Zac Efron, dem man seine HSM-Tage nicht mehr anmerkt), der im dortigen Kriegsgebiet ein Foto mit dem Portrait einer  jungen Frau findet. Auf der Rückseite stehen die Worte „Keep safe“. Und tatsächlich: Logan hat Glück und überlebt Anschläge, die er vielleicht sonst nicht überlebt hätte (mal bewegt er sich einige Meter weiter und an der Stelle, wo er ursprünglich stand, explodiert es,…).

Als er nach drei Einsätzen aus dem Irak zurückkehrt, ist er traumatisiert und hat Schwierigkeiten, in einer „normalen“ Familienumgebung zurechtzufinden. Also verlässt er seine Schwester und deren Kinder um sich auf den Weg zu  machen – er sucht die Frau auf dem Foto, die ihm Hoffnung gegeben hat und auf gewisse Weise das Leben rettete.

Er findet sie – sie leitet eine Hundetrainigs- und -betreuungs“station“ (auch kurz: Hundepension) und lebt gemeinsam mit ihrem Sohn und ihrer Mutter.

Logan nimmt eine Arbeit bei ihr an und fängt an, sich in einem alten Haus halbwegs heimisch einzurichten. An seiner kargen Einrichtung erkennt man auch, dass er es als Marine gewöhnt ist, nur das Notwendigste bei sich zu haben.

Begleitet wird Logan dabei immer von seinem treuen Hund Zeus, der ihm auf dem Fuß folgt.

Nach und nach nähern sich Logan, der Schach- und Zaubereibegeisterte Ben, die Mutter Ellie sowie Beth einander an. Auch Beth, die noch immer unter dem Tod ihres Bruders (auch ein Marine) leidet, fühlt sich zu dem charismatischen Logan hingezogen.

Allerdings ist da immernoch Bens Vater Keith, der eifersüchtig reagiert, obwohl er und Beth schon seit längerem getrennt leben.

Er lässt keine Möglichkeit aus, sowohl Ben als auch Beth das Leben schwer zu machen…

***

FAZIT:

„The Lucky One“ ist ein schöner ruhiger Film für kalte Abende.

Die Schauspieler wurden wunderbar gecastet und auch auf der DVD erhält man einen Einblick in die Verbindung zwischen den Hauptdarstellern Zac Efron (The Paperboy/ Are we officially dating?/ Charlie St. Cloud,…) und Taylor Schilling (Die Atlas Trilogie/ Argo). Beide wurden mehrfach gebeten, Szenen vorzuspielen, um genau feststellen zu können, ob die Chemie zwischen ihnen stimmt. Dass sie großartig miteinander harmonieren sieht man ihnen bei jeder Szene an.

Auch der „Bad Guy“ der Geschichte könnte besser nicht besetzt sein. Jay Ferguson spielt den eifersüchtigen Polizisten Keith so unangenehm, dass man ihn einfach nicht leiden kann. Allerdings entpuppt sich sein Charakter am Ende doch als einfühlsam und die Liebe zu seinem Sohn lässt ihn doch noch als guten Vater in Erscheinung treten. Dabei soll ihm allerdings kein glückliches Ende beschieden sein.

 

Alles in allem ein wunderbarer Film, den man auch mit Familie anschauen kann und der, wie die meisten Nicholas Sparks-Verfilmungen (Wie ein einziger Tag, Das Lächeln der Sterne, Nur mit dir,…) einen guten TV-Abend verspricht und auch hält.

 

Sehr empfehlenswert!

Autor: booksandmore81

Fotografin, Leseratte, Film- & Serienliebhaberin, Tagträumerin.... und noch vieles mehr...

Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..