„Die Frau auf der Klippe“…

Gestern war es wieder einmal Zeit für einen Film-fürs-Herz: „Die Frau auf der Klippe„.

Ja, Ja, Rosamunde Pilcher ist nicht für jeden etwas und auch ich kann diese Filme nur in begrenztem Umfang ertragen und genießen.

So also auch gestern.

Wobei ich mit diesem Film Glück hatte: eine Mischung aus Liebesfilm und Geheimnissen und ein wenig Dramatik ließen „Die Frau auf der Klippe“ nicht ganz so herrlich schnulzig erscheinen.

Bildquelle: http://www.moviepilot.de/files/images/movie/file/9938415/Rosamunde-Pilcher-Die-Frau-auf-der-Klippe

Worum geht es also:

Holly (Mira Bartuschek) ist in der Landwirtschaft tätig und liebt Pferde. Sie hat eine ganze Zeit als Verwalterin auf einem größeren Anwesen gearbeitet. Der Erbe dieses Anwesens – der junge Anwalt Owen (Daniel Buder)  hat sie allerdings entlassen, da er plant, das Grundstück samt altem Haus zu verkaufen.

Allerdings soll er seine Meinung noch ändern, auch wenn die erste Begegnung zwischen Holly und Owen mehr als unglücklich verläuft. Er, ganz der geschäftige Anwalt in schickem Fahrzeug, lässt ein Gatter offen, so dass Pferde und Schafe von ihrer Koppel entweichen und das Weite suchen. Mit Hilfe ihres Freundes, des Polizisten Lucas gelingt es Holly, die Ausreißer wieder einzufangen.

***

Eine weitere Geschichte dieses Films dreht sich um das 40-Jahre verheiratete Ehepaar Adele und Maxwell Brackett. Sie lieben sich sehr und Adele ist auch eine gute Freundin für Holly, der sie eine Stelle als Haushälterin bei Owen verschafft. Dumm nur, dass Holly nicht unbedingt ein Engel in der Küche ist.

Aber zurück zu Adele und Maxwell.

Bildquelle: http://www.moviepilot.de/files/images/movie/file/9938421/Rosamunde-Pilcher-Die-Frau-auf-der-Klippe-3_article.jpg

Da die Feier zu ihrem 40. Hochzeitstag bevorsteht, möchte Maxwell seiner Frau eine Überraschung bereiten und tanzen lernen. Dazu nimmt er heimlich die Künste von „Madame Dominique“ in Anspruch – einer Tanzlehrerin. Seine Frau wird eifersüchtig und denkt, dass ihr Mann sie betrügt…

***

Holly hat unterdessen ganz andere Sorgen.

Ihr Mann, der vor Jahren verschwunden ist (sie hat ihn aus Notwehr die Klippe hinuntergestoßen) löst neue dunkle Erinnerungen an das damals Geschehene aus. Holly bekommt unheimliche Anrufe und ihr Fenster wird zerschlagen. Sie erhält Erpresserbriefe.

In ihrer Not wendet sie sich an ihren Freund Lucas, der ihr weismachen möchte, dass Owen (zu dem sie mittlerweile eine liebevolle Beziehung aufgebaut hat) dahintersteckt. So schürt er Hollys Misstrauen in den geliebten Mann…

***

ABER: ENDE GUT, ALLES GUT!

Ansonsten wäre es kein Rosamunde-Pilcher-Film.

Bildquelle: http://www.moviepilot.de/files/images/movie/file/9938420/Rosamunde-Pilcher-Die-Frau-auf-der-Klippe-4_article.jpg

***

FAZIT:

Für einen netten Fernsehabend ist dieser Film gut geeignet, bietet er doch schöne Landschaften und nette Charaktere.

Mit diesen Filmen verhält es sich ähnlich wie mit der Serie „Traumhotel“ mit Christian Kohlund: nette Geschichten, gute Charaktere und Wahnsinnslandschaften. Mehr braucht man für einen ruhigen Fernsehabend nicht…

 

 

 

 

 

 

Autor: booksandmore81

Fotografin, Leseratte, Film- & Serienliebhaberin, Tagträumerin.... und noch vieles mehr...

Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..