„Eiskalter Tod“ – Young Sherlock Holmes auf neuen Wegen

Die Abenteuer des jungen Sherlock Holmes gehen in eine neue Runde. Mit „Eiskalter Tod“ liegt nun auch der dritte Band der Reihe um die Jugendjahre des Privatdetektivs vor – und ein Ende ist (glücklicherweise) nicht in Sicht.

1

Bereits jetzt kann man auf den Seiten des Fischer-Verlages das Cover des nächsten Romans begutachten – der vierte Roman um Sherlock Holmes erscheint voraussichtlich Ende September dieses Jahres unter dem Titel: „Nur der Tod ist umsonst“ (engl. Originaltitel: Fire Storm).

***

Doch nun erst einmal zurück zu diesem Abenteuer.

Dieses ist eines mit sehr persönlichem Bezug, ist doch Sherlocks Bruder Mycroft in einen Mord verwickelt, den er nicht begangen hat. Doch alles sieht danach aus, als könne er seine Unschuld nicht beweisen.

*

Die Geschichte beginnt damit, dass Sherlock und sein Lehrer Amyus Crowe angeln. Nicht um des Angelns Willen, sondern hauptsächlich, damit Amyus dem Jungen wieder einmal etwas beibringen kann. Sicherlich ist ein guter Fang auch nicht verkehrt, sichert er doch die Abendmahlzeit des Lehrers.

2

Als nächstes steht für die beiden eine Reise nach London an. Im Diogenes Club, in dem das Sprechen strikt verboten ist, erwartet Sherlocks Bruder die Ankömmlinge. Und nicht nur er: Im Gesellschaftszimmer befindet sich weiterhin eine Leiche und Mycroft hat ein Messer in der Hand – für herkömmliche Polizisten also ein gefundenes Fressen. Mal abgesehen davon, dass sich am Messer kein Blut befindet und Mycroft sich an Nichts erinnern kann…

*

Mycroft wird in Gewahrsam genommen. Amyus Crowe und Sherlock machen sich auf die Suche nach allem, was nicht ins Szenarium passt – und werden fündig. Auch mit Hilfe der Visitenkarte, die der Tote hinterlassen hatte, kommen sie langsam einem Komplott auf die Spur, dass sie nicht nur in London in Atem hält, sondern sie auch nach Moskau führt.

3

Für die Reise nach Moskau gibt es, nachdem für Mycroft Kaution gestellt worden ist, für diesen einen weiteren guten Grund: ein für ihn tätiger Agent ist verschwunden und Mycroft macht sich Sorgen und möchte natürlich herausfinden, was ihm zugestoßen ist. Also schließen sie sich einer Theatergruppe an, die auf offizielle Einladung nach Russland reist. Zuvor schließt sich ihnen ein alter Bekannter an: Rufus Stone. Der Violinist ist ebenfalls in Diensten Mycrofts und hat schon in einer der vorigen Geschichten auf den Jungen aufgepasst und ihm das Violinenspiel beigebracht.

***

Was wird die drei in Russland erwarten?

Wer steckt hinter den Anschlägen auf ihr Leben?

Was haben lebendige Falken zwischen ausgestopften Museumsobjekten zu suchen?

Kann eine tote Maus ein Leben retten?

***

Mit diesem Buch hat Andrew Lane wieder einmal eine spannende Story um den wohl berühmtesten Privatdetektiv der Welt geliefert.

4

Gespickt mit vielen interessanten Details zu wissenswerten Dingen (Verhalten von Fischen; Beobachtungen und Rückschlüsse, Verkauf von Alaska; russische Geheimpolizei zu Zarenzeiten) und schön zu lesenden Londonbeschreibungen macht dieser Roman Lust auf mehr.

5

Zum Glück muss der geneigte Leser ja nicht mehr allzu Lange auf neuen Lesestoff warten und auch die englischsprachigen Originalversionen sind schon bei Band 6 angelangt, welches später im Jahr erscheinen soll.

Wer sich für den englischen Band 5 („Snake Bite“) interessiert, kann hier hineinlesen. Gleiches gilt natürlich auch für Band 4  Fire Storm.

Advertisements

Über booksandmore81

Fotografin, Leseratte, Film- & Serienliebhaberin, Tagträumerin.... und noch vieles mehr...
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Eiskalter Tod“ – Young Sherlock Holmes auf neuen Wegen

  1. Pingback: ~ Young Sherlock Holmes: Der Tod kommt leise ~ | booksandmore81

  2. Pingback: ~ Young Sherlock Holmes: “Der Tod ruft seine Geister/ Knife Edge” | booksandmore81

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s