„The Sweetest Thing“ – zum Entspannen und Genießen

Nachdem „The Good Father“ doch ein recht heftiges (aber grandios umgesetztes) Thema war, habe ich mich nach der Lektüre doch sehr nach einem etwas entspannteren Lesestoff gesehnt.

Und ich bin fündig geworden – und habe mich eine Zeit lang in Lucky Harbor aufgehalten, um in „The Sweetest Thing“ der Autorin Jill Shalvis die Geschichte von Tara und Ford mitzuerleben.

 

Die toughe Tara, die versucht, mit ihren Schwestern ein B & B zum Laufen zu bringen und ihr Jugendfreund, der charmante und gutaussehende Segler Ford haben eine gemeinsame Vergangenheit. Vor Jahren waren sie einen Sommer lang unzertrennlich… aber eben nur einen Sommer.

Dann stellte Tara fest, dass sie schwanger war…

Sie verließ Ford – und er ließ sie gehen. Nicht, dass er das unbedingt gewollt hätte, aber er dachte zur damaligen Zeit, er würde das Richtige tun.

***

Die Jahre vergingen, nun ist Tara wieder in Lucky Harbor und läuft ihrem Exfreund (für den sie natürlich immernoch Gefühle hat) ständig über den Weg.

Außerdem hat Tara noch ganz andere Probleme zu bewältigen: sie muss sich mit ihren Schwestern Maddie und Chloe zusammenraufen, was bei den unterschiedlichen Temperamenten nicht immer ganz einfach ist.

Zudem ist Tara auch noch ein ausgewachsener Kontrollfreak, der lieber alles selbst in die Hand nimmt, als um Hilfe zu bitten.

„She enjoyed life, too. Or the idea of life. Okay – so she was working on the enjoying part.“ (S. 10)

Doch sie hat nicht mit Fords Hartnäckigkeit gerechnet.

***

Etwas komplizierter wird es dann, als ihr Exmann in der Küstenstadt auftaucht und der Ansicht ist, sie solle doch zurückkommen…

Zudem bekommt Tara noch Besuch von einer Person, die sie wohl am wenigsten erwartet hätte…

 

FAZIT:

„The Sweetest Thing“ ist ein wunderbar entspannendes Buch mit einer großen Prise Humor, Menschlichkeit und Situationen, die man als Leser gern miterlebt und sich manchmal in eine Stadt wie Lucky Harbor wünscht.

Garniert sind die Kapitelanfänge mit Taras Lebensweisheiten, die mancher Leser auch selbst nachvollziehen kann.

Tara und Fords Geschichte lässt den Leser ihre Spannungen miterleben, ihre Wünsche nachvollziehen und die elektrisierenden Momente zwischen beiden genießen.

Das nächste Buch der Autorin Jill Shalvis liegt bereit startklar im Buchregal 🙂

 

Eine Leseprobe könnt ihr über amazon.de finden. Auf der Seite von Jill Shalvis gibt es auch einen kurzen Leseeinstieg.

 

Als nächstes widme ich mich Ms. Pettigrew und durchlebe mit ihr einen Tag ihres Lebens. Der Roman wurde übrigens verfilmt und hier könnt ihr euch den Trailer anschauen.

 

 

 

 

Advertisements

Über booksandmore81

Fotografin, Leseratte, Film- & Serienliebhaberin, Tagträumerin.... und noch vieles mehr...
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „The Sweetest Thing“ – zum Entspannen und Genießen

  1. kj schreibt:

    Hey Sindy, toller Blog und ich kommentiere gerne! Viele Grüße und bis am Montag im Kurs. Kristina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s