~ Worüber wir im Leben so glücklich sind ~

Bezug nehmend auf meinen vorigen Artikel zur ARD-Glückswoche erreichte mich heute eine nette Nachricht in Form von elektronischer Post.

Frau Elke Fromm schrieb mir von ihrem Glückserlebnis bzw. -erleben, welches sie seit 69 Jahren hat: sie ist am Leben.

Ich bin mit ihr in Kontakt getreten und darf nun mit ihrem Einverständnis ihre Email auch an dieser Stelle euch, meinen Lesern, zugänglich machen.

Ich werde natürlich auch versuchen, die Nachricht an das Team der „ARD-Glückswoche“ weiterzuleiten, denn diese Genehmigung habe ich auch und meiner Meinung nach sollten auch die „Macher“ dieser Themenwoche von den positiven Erlebnissen unterrichtet werden.

In diesem Sinne folgen nun die zwei E-Mails von Frau Fromm sowie meine Email, die an die lebensfrohe Frau ging.

1-mail

 

meine Antwortmail

Meine Antwort an Frau Fromm

Genehmigung

Gehnehmigung Frau Fromm mit Zusatz

Über booksandmore81

Fotografin, Leseratte, Film- & Serienliebhaberin, Tagträumerin.... und noch vieles mehr...
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu ~ Worüber wir im Leben so glücklich sind ~

  1. Kathrin schreibt:

    Solche Geschichten verdeutlichen wieder einmal, dass man das Leben viel zu oft als etwas Selbstverständliches, Gegebenes betrachtet und nicht als etwas Einmaliges, Kostbares, das man viel zu leicht verlieren kann.

    Gefällt mir

    • booksandmore81 schreibt:

      Da kann ich dir nur Recht geben. Wir sollten uns im Leben mehr in Dankbarkeit üben und nicht immer nur nach mehr und noch mehr streben. Eine gute Prise Minimalismus tut auf jeden Fall gut.
      Und ich kann Frau Fromm so richtig verstehen und ihre Gefühle nachvollziehen, habe ich doch auch Glück gehabt, dass die medizinische Entwicklung auf dem damaligen Stand schon so gut war. Als zu früh geborenes Kind, das noch einige Zeit im Brutkasten bleiben musste, bin ich auch froh, dass es diese damals schon gab.

      Gefällt mir

      • Kathrin schreibt:

        Mir sind solche ernsten Sachen zum Glück immer erspart geblieben. Aber hin und wieder kommt sicher jeder in Situationen, in denen man sich bewusst wird, wie kostbar das Leben ist und dass es immer irgendetwas gibt, wofür man dankbar sein kann. Doch ich geb dir recht: Oft fehlt es vielen an so einem Bewusstsein, v.a. wenn ich in der Heimat bin, könnte ich mich immer über diese „alles-ist-schlecht“-Mentalität ärgern, die sich hier in den letzten Jahren ausgebreitet hat. So viele sind dort mit ihrem Leben unzufrieden, aber weder sehen sie das Positive noch versuchen sie etwas an ihrer Situation zu ändern.

        Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s