„Safe Haven“ – eine Nicholas Sparks-Romanverfilmung…

EIGENTLICH bin ich ein Fan von Literaturverfilmung, obwohl man auch bei diesen des öfteren mal enttäuscht wird. Sei es von den Schauspielern, die nicht mit dem eigenen Kopfkino zusammenpassen oder von den ausgewählten Szenen, da in einem in etwa 90-Minuten langen Film natürlich nicht jedes interessante Stückchen erzählt werden kann.

***

Gestern also war ich in der Stimmung für einen positiv motivierten Film mit dazugehöriger Liebesgeschichte. Also fiel meine Wahl auf „Safe Haven“, da ich bereits das Buch gelesen hatte und auch die Verfilmung schon eine Weile auf dem Schirm hatte.

Also: DVD raus und in den Player gelegt, gemütlich mit einer Tasse Tee hingesetzt, Decke drüber und los gings.

Als optisches Paar sind die Hauptdarsteller Josh Duhamel und Julianne Hough natürlich schon einmal top. Die Geschichte ist ansich auch gut erzählt und hat viele kleine gut dosierte Momente mit gefühlvoller Musik untermalt, die das Zuschauerherz freuen.

Dennoch hat an diesem Film irgendetwas gefehlt. Nur was?

Es gab Liebe, Vertrauensbeweise und -fragen, Familienidylle und -probleme, eine wunderschöne Landschaft, eine Suche, Gefahr und in diesem Zusammenhang auch ein wenig Herzklopfen (obwohl man das gute Ende kennt).

Was also hat gefehlt?

Ich habe keine Ahnung. Vielleicht lag es an mir und ich war doch nicht in der richtigen Stimmung für den Film – was durchaus vorkommen kann. Vielleicht hatte „Save Haven“ auch kleine Längen innerhalb der Geschichte, die mir so beim Lesen des Buches nicht in Erinnerung waren (gut, das Lesen ist auch schon eine Weile her)…

Auf jeden Fall war es ein netter Zeitvertreib und bei Gelegenheit werd ich mir den Film sicher noch einmal anschauen, um auch der Arbeit der Darsteller gerecht zu werden, denn diese sind durchaus glaubwürdig – sogar der eifersüchtige (Noch-) Ehemann von Katie (Erin), der ihr – um sie zu finden – doch tatsächlich einen „Gesucht-“ Zettel verpasst und sogar bereit ist, sie zu töten, wenn sie nicht mit ihm zurückkommmt…

***

Wie gesagt: Tragik, Liebe, Landschaft, Happy End.

Ich glaube, ich muss erst wieder in die richtige Filmstimmung kommen…

Videoquelle: http://www.youtube.com/watch?v=_S-Is-9NU2s

Advertisements

Über booksandmore81

Fotografin, Leseratte, Film- & Serienliebhaberin, Tagträumerin.... und noch vieles mehr...
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s