~ Als Emilia Clarke noch nicht Daenerys Targaryen war… ~

…spielte sie eine der Hauptrollen in dem Syfy-Film „Triassic Attack“.

Nun zeigte der Sender Tele5, der neben richtig guten Filmen auch immer einen Hang zu Tierhorrorfilmen und ähnlichem zu haben scheint, auch diesen Film.

Der Inhalt mal kurz im Telegrammstil:

Schamane will Museum verhindern. Erweckt mit Zauber Dinosaurierknochen zum Leben. Die machen Jagd auf alles was lebt. Sheriff und Ex-Frau suchen Tochter. Diese ist mit Freunden auf einem Ausflug. Blut, Geschrei, Tote. Tochter sucht Hilfe bei Schamanen, der auch ihr Verwandter ist. Lebende Dinoknochen sind nicht zu töten, setzen sich wieder zusammen – auch aus mehreren Tieren. So entstanden: fliegendes Tyrannosaurus-Skelett. Stromschläge. Verletzte. Dinosaurierknochen und Gefahr gestoppt. Eröffnung des Museums.

***

An sich war „Triassic Attac“ so ein Film zwischen „ganz gut gemacht“ und „naja, das übliche Vorgehen“. Das solche Filme vorhersehbar sind, ist gar nicht zu bestreiten: es gibt immer Tote, es gibt immer zwischenmenschliche Probleme und es gibt immer ein mehr oder weniger gutes Ende.

Allerdings war hier die schauspielerische Leistung gar nicht so schlecht, spielte doch auch Emilia Clarke mit. Auch die anderen Beteiligten sind zu loben, habe ich doch auch hier schon ganz andere Seh-Erfahrungen gemacht.

Regie bei diesem Film führte übrigens Colin Ferguson (bekannt aus „Eureka“).

In Emilia Clarkes schauspielerischer Zukunft steht übrigens die Rolle der Sarah Connor in einem weiteren Terminatorfilm.

***

Für Fans von Tierhorrorfilmen habe ich einige Empfehlungen:

* „Black Water“ (sehr psychologisch ausgelegt, mit guten Schauspielern und einem guten Gruselfaktor)

* „The Reef – Schwimm um dein Leben“ (spielt ebenfalls gut mit unseren Ängsten; mit Zoe Naylor aus „McLeods Töchter“; läuft übrigens heute abend 22 Uhr auf RTL2)

* „Deep Blue Sea“ (der Film wird auch nicht jünger, aber ein guter Zeitvertreib, wenn man auf Haihorror steht)

* „Die Vögel“ (Klassiker von Hitchcock, man wird nicht müde, zuzuschauen)

* „Arachnophobia“

 

 

Advertisements

Über booksandmore81

Fotografin, Leseratte, Film- & Serienliebhaberin, Tagträumerin.... und noch vieles mehr...
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s