„Le Temps Viendra II: A novel of Anne Boleyn“

Nun ist es endlich soweit: ich habe den zweiten Teil des Buches der Autorin Sarah Morris beendet.

Le Temps Viendra

Le Temps Viendra

Schon von „Le Temps Viendra I“ war ich total begeistert und der zweite Band ist ebenso ansprechend und faszinierend wie der erste.

Wir begegnen als Leser wieder den beiden Anne’s – und wandeln mit der Anne aus der heutigen Zeit in den Schuhen der Ehefrau Heinrich VIII. Sarah Morris hat gut recherchiert und die wundervollen Beschreibungen von Orten und Bekleidungen lassen eine Zeit im inneren Kopfkino auferstehen, die neben ihrem Schrecken auch ihre eigene Faszination ausübt.

Einzelne Passagen sind natürlich auch rein fiktiv und darauf weist die Autorin auch am Ende des Buches hin. Dort fasst sie in Worten zu den einzelnen Kapiteln zusammen, wenn genau recherchierte und fiktive Details kombiniert wurden.

***

Der Leser steigt im Jahre 1532 in die Lebenswelt von Anne Boleyn ein und erlebt mit ihr die Zeiten im Greenwhich Palace, in Whitehall und in Windsor Castle. Wir sind mit dabei, wenn Anne Boleyn dem Werben Heinrichs nachgibt, den Titel einer Marquess erhält, zur Königin gekrönt wird und ihrer Tochter Elizabeth das Leben schenkt.

Wir sind aber auch dabei, wenn die Gedanken von Anne in ihre heutige Zeit abdriften und sie die Parallelen zu ihrem historischen „Ich“ sieht.

Auch sind wir dabei, wenn Anne langsam aber sicher durch ihre Handlungen den guten Willen und die Liebe Heinrichs aufs Spiel setzt.

Der Ausgang des Lebens von Anne Boleyn ist dem Leser sicherlich durch den Schulunterricht bekannt, zumindest hat man schon einmal von ihrem kurzen Leben gehört.

Sarah Morris schafft es, Sympathien für Anne und ihre Mitmenschen zu wecken (wenn man diese nicht schon vorher hatte) und man hofft – wie auch die „heutige“ Anne – dass die Geschichte eventuell doch noch umgeschrieben werden könnte…

„Remember me when you do pray, that hope doth spring from day to day.“ Anne Boleyn (page 4)

 

… obwohl dies natürlich nicht möglich ist und beide Anne’s sich unwiderruflich am Ende der Geschichte und ihres Lebens im Tower von London wiederfinden…

 

FAZIT:

„Le Temps Viendra II“ ist nicht nur ein Buch für alle an Anne Boleyn Interessierten, sondern auch für Liebhaber der englischen Sprache.

Durch die diversen Beschreibungen von Kleidungsstücken, Raumausstattungen und ähnlichem zieht diese Geschichte in ihren Bann.

Obwohl das Ende der historischen Anne Boleyn bekannt ist, ist es doch eine Freude, wieder ein gut recherchiertes Buch zu lesen, dass keine Aneinanderreihung von Fakten ist, sondern den Personen zu neuem Leben verhilft, wenn auch nur für die Dauer des Lesens.

Advertisements

Über booksandmore81

Fotografin, Leseratte, Film- & Serienliebhaberin, Tagträumerin.... und noch vieles mehr...
Dieser Beitrag wurde unter Books/ Bücher abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „Le Temps Viendra II: A novel of Anne Boleyn“

  1. Pingback: ~ Q & A: Dr. Sarah Morris ~ | booksandmore81

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s