~ ‚In Time‘ für ‚Mein unbekanntes Herz‘ ~

Feiertage sind eine interessante Angelegenheit für Filmfreunde.

Es gibt meistens ein relativ gutes Programm, welches auch Neuausstrahlungen beinhaltet und man wird nicht nur mit Wiederholungen gepeinigt.

Neben „Salomon und die Königin von Saba“ aus dem Jahre 1959 faszinierten mich an diesem Wochenende noch folgende Filme:

 

„In Time“ – Was ist, wenn du mit deiner Lebenszeit bezahlen musst – und sie abläuft…

2011 erschien der Film mit Amanda Seyfried (Das Leuchten der Stille, Red Riding Hood, Briefe an Julia, Les Misérables,…) und Justin Timberlake in den Hauptrollen. Sie verkörpern Will und Sylvia. In dieser Zukunftsvision gibt es keinen Alterungsprozess des Körpers ab dem 25. Lebensjahr. Nach dieser Zeit bekommt man 1 Jahr Lebenszeit gutgeschrieben und kann sich legal oder illegal neue Lebenszeit beschaffen.

Ist die eigenen Zeit abgelaufen, stirbt man augenblicklich…

Den Trailer zu diesem sehr interessanten und empfehlenswerten Film könnt ihr euch hier anschauen.

 

Um Lebenszeit ging es auch im zweiten Film:

Gegen Abend war es dann Zeit für ein bisschen Herz – in diesem Fall „Mein unbekanntes Herz“. Manche werden sagen: Iigh, Rosamunde Pilcher…

Aber: Dieser Zweiteiler war hochkarätig besetzt und durchaus sehenswert.

Das Grundkonzept ist mehr oder weniger bekannt: Frau in Nöten (hier: die Herzkrankheit) bekommt Hilfe, lernt den Helfer kennen, kann sich ihrer Gefühle für ihn nicht erwehren und muss sich entscheiden zwischen ihrem alten Leben mit Ehemann und der neuen und anziehenden Verbindung zu dem Neuen…

„Mein unbekanntes Herz“ ist zwischendurch gespickt mit Konflikten und Zwischengeschichten, die die prominente Besetzung gut umsetzt.

Wir sehen unter anderem:

Gedeon Burkhard (Kommissar Rex; Inglorious Basterds, Kokowääh 2) als Witwer, der sich mit der Frau in Nöten anfreundet,

Greg Wise (Ehemann von Emma Thompson; John Willoughby in „Sinn und Sinnlichkeit“) als Ehemann, der um seine Frau und seine Familie kämpft,

Julian Sands (Zimmer mit Aussicht) als niederträchtiger Bruder, der geldbesessener kaum sein könnte und

Jane Seymour (Dr. Quinn, Love Wedding Marriage, Dear Prudence/ Perfectly Prudence,…) als Assistentin mit einem guten Herzen und einem Hang zum Alkohol

und

Tanja Wenzel (Anna und die Liebe) als Schwägerin des Witwers, die mehr für ihn empfindet als familiäre Freundschaft

 

Einen interessanten und gut bebilderten Artikel zum Film gibt es hier.

 

Wer mal was fürs Herz sucht – ob Romantik oder Action – ist bei diesen beiden Filmen gut aufgehoben🙂

Über booksandmore81

Fotografin, Leseratte, Film- & Serienliebhaberin, Tagträumerin.... und noch vieles mehr...
Dieser Beitrag wurde unter Movie/ Film abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s