~ Accidentally in Love ~

…ist zwar kein Weihnachtsfilm, passt aber dennoch in die besinnliche Jahreszeit.

In „Accidentally in Love“ geht es um die alleinerziehende Mutter Annie (Jennie Garth), die mit ihrer Tochter Taylor so ihre Probleme hat. Annie hat nach dem Tod ihres Ehemanns nicht zu 100 % ihre Lebensfreude wiedergefunden und kümmert sich neben ihrem Job aufopferungsvoll um ihre sehbehinderte Tochter.

Diese liebt die Kinderserie mit dem Hasen Mulligan. Ihre Mutter findet die Serie auch ganz OK, würde dafür aber nicht in aller Frühe aufstehen.

Auf dem Weg zur Arbeit kollidiert ihr etwas altersschwacher Wagen mit dem etwas besser gestellten Fahrzeug des Schauspielers Eddie.

Dieser zeigt sich wenig begeistert und noch dazu ziemlich arrogant gegenüber der jungen Frau. So fällt es Annie auch nicht schwer, die Papiere des Schauspielers zu behalten, als er sich aus dem Staub macht.

Eddie landet wegen Geschwindigkeitsüberschreitung und dem Fehlen seiner Fahrzeugpapiere im Gefängnis und nun ist es an Annie, ihn da herauszuholen…

Im Laufe der Zeit entpuppt sich Eddie als doch nicht so großer „Vollidiot“ und wirkt zunehmend sympathisch, als er von der Augenkrankheit Taylors erfährt und versucht, ihr zu helfen.

Er setzt Himmel und Hölle – oder in diesem Fall finanzielle Mittel in Bewegung, um Annie und Taylor zu helfen…

Sie bekommen die Zusage für eine Operation – in 3-5 Jahren!

Wird Eddie noch einmal helfen können?

Wird er seine Abneigung gegenüber Mulligan ändern?

Haben Annie und Taylor endlich ein wenig Glück in ihrem Leben?

Begleitet die ehemalige BH90210-Darstellerin in einem Film aus dem Jahre 2011. Die Thematik passt wieder gut zum Hallmark Channel und auch die Geschichte sowie ihre Darsteller erzählen die Geschichte plausibel und glaubhaft.

„Accidentally in Love“ ist ein guter Film für zwischendurch, der nicht langweilt und einen netten Abend verspricht.

Über booksandmore81

Fotografin, Leseratte, Film- & Serienliebhaberin, Tagträumerin.... und noch vieles mehr...
Dieser Beitrag wurde unter Movie/ Film abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s