~ Leipziger Buchmesse 2017 – Tag 1-3 / Leipzig Book Fair – Day 1-3 ~

Es ist wieder soweit – Frühling ist in Leipzig Buchmessezeit und dieses Wochenende zieht es wieder viele Buchliebhaber in die Messestadt.

It’s this time of the year – spring, wonderful weather – and in Leipzig this means: Time for the Leipzig Bookfair which leads many interested readers and lovers of animes and cosplay into the city.

Laut LVZ vom 25.3.2017 (heute) gibt es bereits zur Halbzeit einen Besucherrekord auf der #LBM17. Zur Halbzeit am Freitag waren es laut Zeitungsbericht 80.000 Besucher, die sich auf der Messe getummelt haben. – Von meiner persönlichen Empfindung her auf alle Fälle nachvollziehbar, denn bereits am Donnerstag waren es gefühlt mehr Menschen als im vergangenen Jahr. Am heutigen Samstag nahm das Gedränge dann noch einmal mehr zu, da natürlich das Wochenende, die Cosplayer und das gute Wetter viele Menschen dazu einlädt, das Messegelände zu besuchen.

In today’s LVZ (daily newspaper of Leipzig) is an article in which you can read that by friday (half-time of the fair) 80.000 visitors have been attending the annual fair in Leipzig. And – I definitely can tell you, that from my point of view and my feelings – this is definitely true. Even at the first day of #LBM17 there have been more people around than last year. And today, on saturday, the busiest day of the fair – it was nearly impossible to walk with a certain speed – you just could stay relaxed and go with a slower pace. And enjoy the view of the cosplayers, most of them in very good costumes. And enjoy the sunshine and the fresh air if you spend your lunchbreak outside.

***

Da ich diesen Beitrag etwas kürzer halten möchte, aber dennoch meine ersten 3 Messetage Revue passieren lassen will – folgt jetzt der Überblick über meine besuchten Lesungen in stichpunktartiger Form:

For I want this article to be short but also want to show you where I have been on these first three days – I will keep you informed in headwords.

Info – for now there will be only the german version of my readings – if you are interested it would be nice if you could wait for the english version a few days – or just mail me 🙂


DONNERSTAG – 23.3.2017 – THURSDAY

  • nur 1 Lesung / just one reading
  • „Die Gefährlichkeit des Täters“ von Thomas Galli
  • 9 Fallgeschichten aus dem Erfahrungsschatz eines Gefängnisdirektors
  • kein Fachbuch, sondern für interessierte Leser
  • Hauptfrage: Wie schätzt man „Gefahr“ ein?
  • Beispiel: hochgefährliche Sicherungsverwahrte => „Die Frau im Käfig“
  • Geschichte erzählt von Ulf, Sexualtäter in Sicherungsverwahrung, unauffällige Familie – jedoch er fällt schon im Kindesalter durch sein Verhalten auf (u.a. Tierquälerei); mit 18 Jahren begeht er den ersten Mord
  • ist eigentlich ein höflicher und ruhiger Mensch, dem man seine Taten nicht zutrauen würde
  • ihm fehlen Empathie und Mitgefühl => Therapiebemühungen zielen darauf ab, dieses zu entwickeln
  • Genehmigung von Tagesausflügen mit therapeutischer Nachsorge
  • Die Therapeuten sehen nicht die Gefahr die von ihm ausgeht
  • 3-tägiger Ausflug => Ulf kehrt nicht in die Anstalt zurück!
  • Die Lesung lässt das Ende der Geschichte offen!
  • 2. Lesebeispiel: „Das Opfer“
  • Opfer werden zwar für Strafbestimmung „missbraucht“, aber es wird sich zu wenig um sie gekümmert

=> ziemlich intensives Thema, manchmal etwas langgezogen, aber intensiv!

 

FREITAG  – 24.3.2017 – FRIDAY

Lesung 1 – Reading 1: „Seel’s Tierleben“

  • Geschichten mit Tieren in Versform
  • Beispiele: Flöhe, Hühner, Motten, Papageien, Schwein/ Schweinehund, Bienen, Dohlen, Bären, Storch (Adebar)
  • sehr sympathischer Autor
  • menschliche Züge in tierischen Zusammenhängen
  • humorvolle, aber auch ernste Themen (Bienen)

*Heute hab ich mich auch mit Kathrin von Phantasienreisen getroffen und wir haben uns gegenseitig auf den neuesten Stand gebracht – war eine sehr schöne wenn auch kurze Zeit :-)*

*Today I also met with Kathrin of Phantasienreisen  and we used the little time we had to keep us informed on some things – a nice but short time :-)*


Lesung 2 – Reading 2: „Obenauf in DownUnder“

  • Reisebericht von Wolf Leichsenring
  • erst Neuseeland bereist, dann Rundreise durch Australien
  • sympathischer Autor, der sichtlich viel zu erzählen hat
  • Beispiele: Sydney-Tower, Nullarbor-Ebene
  • ruhige Lesestellen, die die Weite Australiens verdeutlichen
  • informativ, jedoch hatte ich mir ein bisschen mehr erhofft
  • hatte später Gespräch mit Autor, hat noch viel über Australien erzählt
  • Fazit: ein guter und interessanter Autor, der nur die Lesestelle etwas schlecht gewählt hat!

Lesung 3 – Reading 3: „White Zone – Letzte Chance“

  • Antarktis 2030, junge Strafgefangene und ihr Betreuer
  • interessantes Thema
  • Autorin war selbst in der Antarktis und hat sich dort „umgeschaut“
  • A. kann allerdings nicht gut und fesselnd lesen, so dass ich diese Lesung vorzeitig abgebrochen habe

Ersatz-Lesung 4 – Extra-Reading 4: „Die kleine Meerjungfrau“

  • wunderschön bebilderte Version des bekannten Märchens von H.C. Andersen
  • Bilder stammen vom St. Petersburger Künstler Anton Lomaev
  • Vorleser ist versiert und arbeitet auch mit verschiedenen Stimmlagen
  • weiterer Pluspunkt: Musikuntermalung
  • zweites Märchen: Das tapfere Schneiderlein
  • Fazit: guter Ersatz für die früher verlassene Lesung 3
source: https://buch-findr.de/media/die-kleine-meerjungfrau-5_9783946693017_295.jpg

SAMSTAG – 25.3.2017 – SATURDAY

Lesung 1 / Reading 1: „Henriette und der Traumdieb“

  • interessante Story
  • Autor, Akram el-Bahay, kann sehr gut lesen, mit verschiedenen Stimmlagen, steigert die Phantasievorstellung der Leser
  • Textauswahl gut
  • hohe Geräuschkulisse durch die vielen Messebesucher
  • kurzer Inhalt: Henriette kann gut träumen, Dieb stiehlt Träume und macht Fehler (lässt eine Traumtür auf), Henriettes Bruder Nick landet in ihrem Traum und es wird gefährlich; beide treffen bei der Suche nach Traumdieb u.a. auf Alben (bescheren schlimme Träume), eine Hexe, einen Riesen und mehr…

Lesung 2 / Reading 2 – „Alice – Follow the White…“

  • interessante Geschichte
  • Autorin, Stephanie Kempin, ist gute Leserin und hat schöne Stellen ausgewählt
  • macht definitiv neugierig auf das Buch
  • Buchstand der papierverzierer hat noch mehr interessantes Lesematerial zu bieten

***   ***   ***   ***   ***

So weit der Überblick über meine ersten 3 Messetage…So much for the 3 days of #LBM17

Welche Bücher haben den Weg zu mir gefunden? Which books are now living with me?

Wartet’s ab – ihr werdet es noch erfahren…Stay tuned – you will know in time…

~ Endlich wieder Kino: Die Schöne und das Biest / Finally Cinema: The Beauty and the Beast ~

Endlich war ich mal wieder im Kino!

Natürlich hat es mich zu einer Geschichte geführt, die bereits in der Zeichentrickversion von 1991 wundervoll war und ebenfalls heute in der Realverfilmung verzaubern kann:

„Die Schöne und das Biest“

Finally it has been Cinema-time for me!

For sure this time I was in for a story that was wonderful in its animated version in 1991 and definitely had everything to charm you in the real movie version of this year:

„The Beauty and the Beast“

source: http://de.web.img2.acsta.net/pictures/17/01/16/11/39/352492.jpg

Prominent besetzt ist diese Verfilmung mit wundervollen Schauspielern wie Luke Evans (Gaston), Dan Stevens (Biest/Prinz), Emma Thompson (Md. Pottine), Kevin Kline (Maurice), Ewan McGregor (Lumiere), Ian McKellen (vonUnruh) und natürlich Emma Watson in der Rolle von Belle.

This movie has some of the great names of the movie business in it: Luke Evans (Gaston), Dan Stevens (Biest/Prinz), Emma Thompson (Md. Pottine), Kevin Kline (Maurice), Ewan McGregor (Lumiere), Ian McKellen (vonUnruh) and the talented Emma Watson as Belle. 

***

Bei der Realverfilmung von Cinderella (2015) war ich nicht geneigt, mir diesen im Kino anzusehen – und auch wenn ich mir heute Szenen des Films anschaue bin ich noch nicht so wirklich von dieser Verfilmung überzeugt.

Ganz anders bei „Die Schöne und das Biest“!

When Cinderella came into cinemas in 2015 I wasn’t attracted to seeing this one – and even now, when I watch scenes of it online – I am not convinced of this movie.

It’s definitely another thing with „The Beauty and the Beast“!

***

Schon die Zeichentrickvariante hatte als Kind mein Herz im Sturm erobert und die Realverfilmung ist nicht minder großartig.

Sicherlich hat man – zumindest war es bei mir so – die Zeichentrickvariante im Hinterkopf und kommt auch nicht umhin, manchmal Vergleiche ziehen zu wollen; allerdings haben sich die Macher bei Disney wirklich große Mühe gegeben und einen liebevoll gestalteten Film mit guten Effekten zustande gebracht, der sich nicht verstecken muss.

The animated version of 1991 stole my heart in a minute and this movie now is quite the same.

Sure – when you have seen the animated version – you tend to compare some things; but the whole team of Disney did an amazing job in bringing the beloved characters and the story back to life in a lovingly way. „The Beauty and the Beast“ definitely has no reason to hide.

Luke Evans ist die perfekte Besetzung für die Rolle des selbstverliebten und bösartigen Gaston und Josh Gad als LeFou ist durch seinen Wandel am Ende doch noch sympathischer als in der Zeichentrickvariante.

Emma Thompson als Madame Pottine passt wunderbar in das Ensemble und auch Kevin Kline als Maurice ist eine sehr gute Wahl.

Emma Watson als Belle ist sehr überzeugend, auch wenn ich am Anfang einige Minuten brauchte um mir ihr „warm zu werden“.

Dan Stevens ist als Biest bzw. Prinz definitiv ein guter Griff – zumal er als Prinz am Ende auch wesentlich besser aussieht als der Prinz in der Zeichentrickvariante. Meine Meinung.

Luke Evans is the perfect choice for playing narcissistic and bad guy Gaston and Josh Gad portrays Le Fou as a man who can change but needs his time to see that Gaston is not a good person. Well done.

Emma Thompson as Madame Pottine couldn’t be any better and also Kevin Kline as Belles father Maurice is a good choice.

I really like Emma Watson portraying Belle, even though I needed a few minutes to „get used“ to her in this movie. Don’t know why.

Dan Stevens is a wonderful beast/prince and definitely better looking at the end than the animated prince in 1991. My opinion.

source: http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2016/05/23/15/34884AE100000578-3605003-image-a-9_1464013879302.jpg

Auch die hinzugefügten Szenen – zum Beispiel die Szene, in der das Biest Belle das Buch der Zauberin zeigt,  mit dem sie an andere Orte reisen kann – fügen sich optimal in die Handlung ein und erklären einige Dinge, die in der Zeichentrickvariante unerwähnt blieben.

Also the added scenes – like the one where the beast shows Belle the book the enchantress gave to him and they travel to the point where Belle discovers what happened to her mother – are very well done and in this way some things are explained that haven’t been mentioned in the animated version.

***

Meiner Meinung nach sollte man sich „Die Schöne und das Biest“ auf jeden Fall anschauen und sich in die Geschichte ziehen lassen. Vergleiche mit dem Zeichentrickfilm sind in dem Fall müßig, da ein längerer Zeitpunkt zwischen den Produktionen liegt, es unterschiedliche Produktionsarten sind und auch unterschiedliche Intentionen mit jeder Verfilmung verbunden sind.

DEFINITIV SEHENSWERT!!!

You should definitely go and see „The Beauty and the Beast“ and get yourself lost in the story. And its better not to compare the animated version with this one – it has been a long time between the productions and both movies have different intentions in them.

DEFINITELY A MUST SEE!!!

source: https://booksandmore81.files.wordpress.com/2017/03/b2365-beauty2band2bthe2bbeast2bteaser2bposter.jpg