Chris Colfer: „The Land of Stories 5: An Author’s Odyssey“

Ich tu mich in letzter Zeit etwas schwer mit Buchreihen und Buchserien…

Das hat nicht nur mit dem Abbau meiner Bücher zu tun, sondern auch mit der eingegangenen gedanklichen „Verpflichtung“, die Reihe/ Serie weiterzulesen und zu verfolgen, was mit den Charakteren geschieht.

So in the last time I was not so comfortable with book series – this has not only to do with me clearing out my space, but also with this kind of felt „responsibility“ that comes when starting a series and wanting to know how the storie evolves.

Wie ihr eventuell gelesen habt, habe ich mich vor einer Weile dem jungen Sherlock Holmes gewidmet – diese Zeit ist nun allerdings auch vorbei. Trotz das die Geschichten interessant waren, ist die Freude an den Büchern und dem Warten auf den nächsten Band verflogen und so habe ich mich von dem jungen Holmes verabschiedet.

Maybe you’ve read some of my articles about the young Sherlock Holmes – this time is over. I mean the stories were great but waiting for the next one to come out and the passionate interest in the story went away. So I said goodbye to the young Holmes.

The only „series“ I am now reading is „The Land of Stories“ by Chris Colfer. I found the first book when I was in Wales in 2014 and since then have read all the books and these stories have always been good ones.

Die einzige „Serie“, die ich derzeit verfolge und von der ich auch alle Teile gelesen habe, ist Chris Colfers „The Land of Stories“. Den ersten Band brachte ich damals aus Wales mit und bis jetzt haben mich die Geschichten rund um Alex und Conner nicht enttäuscht.

So ist auch der fünfte Teil mit dem Titel „An Author’s Odyssey“ wieder gut gelungen und lässt mich auf den letzten Teil freuen.

So now – or a little while ago – I read the fifth book with the title „An Author’s Odyssey“ – and this lets me get excited for the last part of the story to be released.

DSC_0001

Wo sind wir jetzt also in der Geschichte der Zwillinge?

So, where are we in the story of the twins?

It all starts pretty normal: Mrs. Peters, the former teacher of the twins is ending her working days – and while she says her goodbyes to her classroom she comes across Alex and Connor…

Es fängt eigentlich auch wieder relativ normal an: die ehemalige Lehrerin der beiden, Mrs. Peters, wird pensioniert und nimmt Abschied von ihrem ehemaligen Klassenraum. Dabei sieht sie wen wieder? Ja klar, die Zwillinge.

„Mr. Bailey! Miss Bailey!“ she said.

The twins had grown so much since the last time Mrs. Peters had seen them, especially Alex. Mrs. Peters couldn’t help gawking at the long, beautiful gown she wore. It was the color of the sky and sparkled as she moved, like something out of a fairy tale.“

Da Mrs. Peters nicht auf den Kopf gefallen ist, weiß sie auch etwas über die fairy tale world – sehr zum Schreck von Alex. Aber Mrs. Peters erklärt sich: sie hatte als Kind im Krankenhaus eine Begegnung mit der fairy godmother, Alex Großmutter.

So because Mrs. Peters is a smart person she really knows about the fairy tale world – which makes Alex give Connor really bad looks… But Mrs. Peters explains that she met the fairy godmother as a child while being in hospital.

Von Mrs. Peters bekommt Connor dann seine Geschichten, die die beiden Geschwister brauchen, um die Märchenwelt zu retten.

Mrs. Peters then gives Connor his stories back which the twins need to save the fairy tale world. 

If this isn’t already too late…

Wenn es nur nicht zu spät ist…

***

„Over the course of one night, the Wicked Witch of the West’s Winkie army attacked the Charming Kingdom and the Troblin Territory. Her flying monkeys were sent to terrorize the Elf Empire and the Corner Kingdom. The Queen of Hearts marched her card soldiers through the Center Kingdom and then wreaked havoc on the Eastern Kingdom. Captain Hook’s band of pirates poisened the waters of Mermaid Bay, sending the mermaids fleeing deeper into the ocean. Captain Hook’s flying ship, the Jolly Roger, attacked the Fairy Kingdom, leaving the palace in pieces. Then the captain took the Northern Kingdom by storm.“

Das alles klingt nicht sehr gut und auch die Bewohner der Königreiche mussten Leid ertragen: ihre Häuser wurden verbrannt, die Tiere gestohlen, die Feen hatten sich entweder versteckt oder waren nicht mehr am Leben, die Wälder wurden langsam abgebrannt und man konnte sich immer weniger verstecken…

That all doesn’t sound that good and also the people living in the several kingdoms had to face bad times: their houses were burned, the animals stolen, the fairies either were seemed to be dead or gone away, the forests were slowly burned and no one could have a safe place to go to anymore…

Der maskierte Mann führt sich als neuer Herrscher auf und ist nicht erfreut, als der Plan von Goldilocks gelingt und sie die „alten“ Herrscher rettet, mit Hilfe des Tin Woodman!

The Masked Man is calling himself the new emperor of this land and is not really in a good mood when the plan of Goldilocks and her friends goes like it was planned and they save the „former“ kings and queens from being killed – with the help of the Tin Woodman!

For sure the other characters are also helping in every way they can – even if there are still some „things“ between them:

Natürlich sind auch andere Freunde mit dabei, auch wenn es immernoch einige Differenzen zwischen ihnen gibt:

„Robin Hood and his Merry Men swung down from the treetops on ropes like monkeys on vines. […] –

„Gosh, I really hate that guy“, Jack whispered to Goldilocks.“

Der Plan zur Rettung des Märchenlandes?

So – what’s the plan to save the fairy tale world?

Connor wants to get the heroes of his stories to help him in this fight…

Connor will aus seinen Geschichten die Helden herausholen, damit diese ihnen im Kampf zur Seite stehen…

Also gehen die Geschwister die Arbeit an.

So the twins get to work.

Sure that not everything goes well and also between the charakters that stayed behind are some crazy things happening:

Natürlich geht nicht alles gut und es gibt auch unter den unterschiedlichen Charakteren interessante Zwischenfälle:

„Trollbella watched Peter Pan in astonishment. Her heart was beating so fast, if it had wings, she could have joined him in flight.“

Die Dinge, die zwischenzeitlich geschehen sind zu umfangreich, daher nur hier ein Vorgeschmack auf die Helden, die Connor in seinen Geschichten findet und sie in die „normale“ Welt holt.

The things happening in the meantime are too much to tell here – you better read the book!

Here are some of the characters that appear in the stories of Connor and who he want to transfer to the „normal“ world…

Wir haben u.a. So we are likely to have f.e.

  • ein weibliches Piratenteam (Boss: Auburn Sally) some female pirates
  • Außerirdische (Cyborgs) extraterrestrial Cyborgs
  • einen freundlich-hibbeligen Wurm, den sie retten und mitnehmen (Blissworm) a happy-go-lucky worm that is always excited – a Blissworm
  • Begegnungen mit den „Helden“ der Geschichte von Bree some of the characters of a story of Bree (quite interesting)

Und zu allem kommt noch hinzu, dass Goldilocks kurz vor der Geburt ihres Kindes steht…

And with all that happening – you don’t have to forget that Goldilocks is about to give birth…

***

Wenn das nicht nach interessanter und rasanter Unterhaltung schreit…

If that’s not a thing for some interesting time reading…

I totally can recommend „The Land of Stories: An Author’s Odyssey“

Also ich kann „The Land of Stories: An Author’s Odyssey“ nur empfehlen 🙂

~ Lieber spät als nie… ~

… lautet meine Devise, wenn es darum geht, sich manche Filme anzusehen.

Erstens schafft man es ja zeitlich nicht immer, ins Kino zu gehen,

zweitens hat man auch für manche Abende andere Pläne und

drittens sind manche Filme die finanziellen Ausgaben für den Kinobesuch nicht wert.

Mal ganz davon abgesehen, dass ein gemütlicher Filmabend auf der heimatlichen Couch doch so seine Vorzüge hat.

Diese Vorzüge habe ich gestern Abend genossen und mir (endlich!)  Thor – The Dark Kingdom angeschaut.

thor
Bildquelle: http://de.marvel.com/thor/assets/downloads/widescreen_1680x1050.jpg

Wie zu erwarten haben wir im zweiten Film um den nordischen Donnergott Thor (wundervoll: Chris Hemsworth) eine neue und große Bedrohung, eine Liebe in Gefahr, humorvolle Szenen, traurige Szenen und natürlich viel Action.

***

Zu Beginn finden wir den „bösen“ Bruder Loki (ganz phantastisch dargestellt von Tom Hiddleston) in Gefangenschaft vor und der Held des Films räumt das auf, was Loki hinterlassen hat. In den 9 Welten soll der Frieden wieder hergestellt werden und man sieht Thor & Co. in verschiedenen Kampfszenen – natürlich immer unter Zuhilfenahme seines Hammers Mjölnir.

Trotz der großen Feier nach dem Sieg hängt das Herz des Kriegers schief und er denkt noch immer an Jane Foster (Natalie Portman). Deren Herz ist ebenfalls nach einiger Zeit der Abwesenheit von Thor noch fest an ihn gebunden. Zwischen beiden gibt es eine schöne Wiedersehensszene (mit Regen – und zwei Ohrfeigen) und Jane Foster wird nach Asgard gebracht.

thorjane
Bildquelle: http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/kino-kino/thor-the-dark-kingdom-filmbild-124~_v-image512_-6a0b0d9618fb94fd9ee05a84a1099a13ec9d3321.jpg%3Fversion%3D6b5f6

Die Geschichte wird rasch vorangetrieben und wir finden ums im Kampf um Janes Leben und die existierenden Welten neben Asgard wieder. Thors Mutter wird getötet und Thor beschließt, einen Pakt mit seinem Bruder Loki einzugehen. Dieser kann nach dem Tod der Mutter seine Fassung nicht aufrecht erhalten und willigt ein, seinem Bruder zu helfen.

thorloki
Bildquelle: http://s.ok-magazin.de/assets/media/articles/large/6c3c170b01abc4c3aa9baaa645580648.jpg

In den folgenden Szenen kommt es zu einer wunderbar gespielten Bruderdynamik mit viel Witz, obwohl klar ist, dass sie sich nicht mit 100-prozentigem Vertrauen gegenüberstehen. Allerdings lassen diese Szenen einen Blick auf vergangene Zeiten zu, in denen sich Thor und Loki wohl näher standen.

Nun muss Thor wohl oder übel seinem Bruder vertrauen. Kann er das?

Zunächst sieht es aus, als würde sich der charismatische Bösewicht gegen Thor und Jane stellen – oder ist doch alles nur Täuschung?

loki
Bildquelle: http://de.web.img2.acsta.net/videothumbnails/195/347/19534792_20130911123159426.jpg

„Thor – The Dark Kingdom“ ist ein rasanter Film, der nicht an Geschwindigkeit verliert und auch am Ende einen Blick auf zukünftige Filme offen lässt.

Zwischen Thor und Loki geht es um Opfer aus Pflichtgefühl (oder aus Liebe?), um Rettung und um das grenzenlose Vertrauen zwischen zwei Brüdern.

Für Londonfans gibt es zahlreiche interessante Szenen, u.a. in Greenwich, die durchaus sehenswert sind.

Außerdem stelle man sich Thor vor, wie er unter dem bekannten „Mind the Gap“-Text und den schmachtenden Blicken einer Insassin die Tube betritt 😉

 

Am Ende trifft Thor eine Entscheidung bezüglich seiner Nachfolge als Herrscher von Asgard und Odin ist nicht der, der er zu sein scheint…

***

Habt ihr „Thor – The Dark Kingdom“ gesehen – im Kino oder auf DVD?

Wie ist eure Meinung zu dem Film – und seinen Schauspielern?

Buchempfehlungen…

Zeitreisen – ein interessantes Thema für Romane aller Art.

Meine ersten Bücher mit diesem Thema waren beide von Julianne Bedford und gehören zu meinen Lieblingsbüchern:

„Diese eine große Liebe“ und „Was im Buch der Liebe steht“. Hierbei handelt es sich nicht um die alltäglichen und gut beworbenen Teenager-Romane, sondern um große Liebesgeschichten mit realem Hintergrund innerhalb der Zeitreise.

Aber auch im Jugendbereich – den man auch als Erwachsener nicht unbedingt scheuen sollte – gibt es interessante Titel zu entdecken:

*“Zeitenzauber 1 – Die magische Gondel“ und „Zeitenzauber 2 – Die goldene Brücke“ von Eva Völler

***

Aber auch andere Titel klingen sehr interessant – und deren Inhalte sind unterschiedlich:

* „Selection“ von Kiera Cass => zunächst einmal überzeugt das schön gestaltete Cover – und der Inhalt erinnert ein wenig an „Bachelor sucht Traumfrau“ aber interessanter…

* „Survive – Wenn der Schnee mein Herz berührt“ von Alex Morel => Jane will sich umbringen, erkennt dann aber nach einem Flugzeugabsturz, dass sie leben will…

* „Ein Herzschlag danach“ von Sarah Alderson => Lila ist verliebt – in einen Jungen, der einer Eliteeinheit angehört. Diese jagen Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten – und dummerweise besitzt Lila eine dieser Gaben…

* „Wo Licht war“ von Anna Carey => Dystophie-Roman; Eve flieht vor allem, was sie kennt – sie wird von Soldaten gejagt und muss in der Wildnis überleben. Ein junger Rebell bietet Hilfe an – kann sie ihm trauen…?

* „Silber – das erste Buch der Träume“ von Kerstin Gier => Was, wenn andere genau wüssten, was du nachts von ihnen/ über sie träumst?

* „Verräter der Magie“ und „Gefangene der Magie“ von Rebecca Wild => eine nicht alltägliche WG, die Tücken der Liebe und die Magie

* „Von der Nacht verzaubert“ und „Vom Mondlicht berührt“ von Amy Plum => Kate und Vincent und eine unmöglich und gefährliche Liebe

* „Die Rebellion der Maddie Freeman“ und „Maddie – der Widerstand geht weiter“ von Katie Kacvinsky => über die Macht, Allmacht und Ohnmacht inmitten des Systems aus neuen Medien und wie sie unser Leben beherrschen

 

und – zu guter Letzt:

* „Die Seelen der Nacht“ und „Wo die Nacht beginnt“ von Deborah Harkness => wenn eine Hexe sich in einen Vampir verliebt… sehr schöne Buchcover und interessante Charaktere weit ab von Buffy und Angel – und mit ein wenig Zeitreise !!!

 

So – mit diesem letzten Buchtipp schließt sich der Kreis und wir sind wieder am Anfang angelangt – bei den Zeitreisen…

Ich hoffe, ihr schaut euch einige der Empfehlungen mal an und teilt mir mit, welche für euch interessant klingen – und vor allem: Warum?