~ Interessantes zum Thema Storytelling ~

WIE ihr ja bereits wisst, habe ich auf iversity.org einen Online-Kurs zum Thema „Storytelling“ besucht.

Der Kurs ist nun beendet und die letzte „Hausaufgabe“ erledigt. Nun warte ich geduldig, ob ich Post von anderen Story-Moocern bekomme 🙂

In der Zwischenzeit möchte ich euch einige Links empfehlen, die ich für sehr interessant halte:

* Cornelia Funke: Mirrorworld

Mirrorworld besteht aus zwei Romanen („Reckless“ und „Fearless“), die man sich auch als .pdf oder .txt herunterladen kann oder auf dem iphone oder ipad oder anderen android-Geräten  anschauen kann.

Zur Mirrorworld gibt es natürlich auch eine App, die das Buch zum Leben erweckt und in 16 verschiedenen Abenteuern durch die Geschichten führt.

Mirrorworld App Bild
Titelbild Mirrorworld App

Auch auf mirada.com kann man sich in die Mirrorworld hineinversetzen lassen und interessante Details erkunden.

***

An dieser Stelle wünsche ich viel Spaß beim Erkunden und möchte euch noch einmal daran erinnern, an der Umfrage zum Thema „Weihnachtslieder“ teilzunehmen.

Abschließendes zum Thema „Völkerschlacht“…

In den letzten Tagen dürfte sich ja herumgesprochen haben, dass es auch viele Menschen in und um Leipzig gab, die die Nachstellung der Völkerschlachtszenarien als nicht angemessen betrachtet haben.

 

Das möchte ich an dieser Stelle nicht weiter kommentieren, sondern euch nur einige Links zur weiteren Lektüre geben.

 

1. Artikel in der LVZ-online

2. Artikel LVZ-online

3. Artikel mz-web

4. 35.000 Zuschauer

5. Tagesspiegel

6. dnn-online

 

 

 

 

 

 

Gesucht…und gefunden…

Es ist ja immer wieder interessant, was man so alles findet, wenn man seinen Namen googelt.

Nun habe ich gestern mal meinen Blognamen in die bekannte Suchmaschine eingegeben und bin mit Einträgen auf fünf Google-Seiten vertreten.

Gar nicht mal so schlecht, wenn man bedenkt, dass booksandmore81 ein zwar stetig wachsender, aber doch noch kleiner privater Blog ist.

 

Das kam bei der Suche raus:

Ich hatte eine Rezension zu „Wege der Freundschaft“ geschrieben und der LUQS-Verlag hat meinen Artikel auf seiner Seite verlinkt.

***

Über Stefan Kiesbyes „Hemmersmoor“ habe ich ebenfalls einen Artikel verfasst. Dieser wurde gut aufgenommen und auf der offiziellen Seite ebenfalls mit einem Backlink gewürdigt.

***

Marion Schreiner, Autorin von „Vielleicht gab es keine Schuld“ hat mich ebenfalls auf ihrer Seite verlinkt. Dafür hatte ich  mich schon in meiner Rezension zu ihrem Buch bedankt.

***

Mein erstes Rezensionsexemplar erhielt ich vom Verlag „Der Neue Morgen“. Hierbei handelte es sich um ein kleines, aber feines Büchlein über London. Geschrieben von Frank Rüdiger, seines Zeichens Fotograf und Autor.

Auch meine Ausführungen über dieses Werk wurden gewürdigt.

***

Sogar eine Filmrezension fand einen Trackback. Über „Lotta und die frohe Zukunft“ habe ich einen Artikel verfasst und ein Zitat von einer Seite eingebaut. Also hat mir klatsch-tratsch.de auch einen Backlink gegeben.