~ Wenn ein Esel dein Leben verändert / When a donkey changes your life ~

Hinweis an meine deutschsprachigen Leser: Da dies ein englischsprachiges Buch ist, erscheinen die Zitate auch nur in englischer Sprache.

~~~

Es gibt viele Bücher, die Menschen helfen sollen: Selbsthilfebücher, Motivationsbücher, Inspirationsbücher. Außerdem gibt es dann ja noch die Hörbuchvarianten dazu und diverse Kurse, die motivieren, ausgleichen und stabilisieren sollen.

Am hilfreichsten bei kleinen Unstimmigkeiten im eigenen Leben, im Leben mit sich selber fand ich schon immer Bücher und Geschichten, in denen die Beziehung zwischen Mensch und Tier im Mittelpunkt steht – und wo eben dieses Tier dem Menschen auf unterschiedliche Weisen geholfen hat.

Ein solches Buch, welches man gern liest und dessen Geschichte verbunden ist mit hilfreichen, aber nicht aufdringlich wirkenden Motivationsmomenten, ist „Flash“.

There are a lot of books out there that are supposed to help people: self-helping books, motivational books, inspirational books. And there are for sure the audio-book-versions of these books and different courses that should help you stay motivated and help you stabilize yourself in difficult times of life.

The most helpful thing for me in different times – where one feels sometimes lost or not motivated to be positive enough in life – have always been books and stories about the interaction and positive change that people have when living together with animals, and where the animal helps change the story of the human in different positive ways.

A wonderful example of those books, that you just like to read and get lost in it and think about positive motivation – but which is not forcefully telling you to „be positive“ or „be strong“ – is a nice book about a donkey, who changed a family’s life for the best. Its title: „Flash“.

Was würdet ihr machen, wenn in eurer Auffahrt plötzlich ein Esel steht?

What would you do when you find a donkey in your driveway?

Rachel und ihr Mann Tom haben ein eigenes Business gestartet, aus dem Hobby einen Beruf gemacht und eine Weile lief auch alles ganz gut. Doch trotzdem plagen beide die gleichen Gedanken, die wohl jeder Kleinunternehmer hat. Fast jede freie Minute plagen die beiden Gedanken wie: Wie bezahle ich die Rechnungen, wie bezahle ich Zahnbehandlungen für die Kinder, wie kann man das vorhandene Essen noch etwas interessanter machen, bis die nächsten Zahlungen eingehen?

Rachel und Tom befinden sich in der Tretmühle aus Arbeit, Arbeit, Arbeit – und sie plagen Geldsorgen.

Rachel and her husband Tom have founded a business of their own, turning a hobby into their occupation and for a while that went well. But nevertheless both of them have to face questions that everyone faces when the money sits tight. Nearly every free minute there are thoughts like: how do I pay the bills, how do I pay dental work for the children, how can I make the meals more appealing until the next paycheck comes in?

They are trapped in a life consisting of work, work, work – and they have to worry about their money.

Nachdem sie den Esel am Abend unter einigen Schwierigkeiten für die Nacht untergebracht hatten – was ganze drei Stunden in Anspruch nahm – waren beide in Begleitung ihrer Kinder, als sie am nächsten Morgen nach dem Esel sahen. Und was sie sahen, war nicht erfreulich:

After moving the donkey into the barn enclosure for the night – which took three hours – both of them and their children were going to give the donkey a closer look. And they were pretty moved by what they saw:

„By the light of the day, Tom and I, along with Meghan and Grayson, gathered in the pasture to take a good look at our unwilling guest.

He was a mess.

Mud and scabs caked his shaggy winter hair into an ugly, matted coat. Fresh gashes from barbed wire fences seemed to be everywhere, from head to hoof, oozing and bleeding. The scratches crisscrossed his face and legs, with a four-inch slice that went deep into the flesh of his barrel chest. The wounds needed immediate attention, so we cleaned and dressed them with ointment as the donkey trembled inside our three-sided barn.

Although it seemed as if he knew our efforts were meant to help him, he allowed only brief touches before skittishly moving just beyond our reach. His lips quivered, and his tail swished nervously. We moved in slow motion, using hushed voices as we worked.

‚It’s okay, donkey. You’re okay‘, we reassured him. What else had he experienced before his sudden arrival here? We wondered aloud about his past.“

(Flash, page 8/9)

Die Familie beschließt, den Esel vorerst zu behalten und langsam scheint auch der Esel zu merken, dass er diesen Menschen vertrauen kann.

The family decides to keep the donkey and take care of him and slowly the donkey also decides that he can trust this family.

„‚You’re safe now.‘

A little closer still… until his tentative nostrils touched her knees.

‚It’s allright.‘

[…] Finally, he closed his eyes and took one last step, resting his giant head in her lap with a deep donkey sigh. Meghan’s hand came up and gently stroked his face and ears. She scratched his neck and whispered softly to him. His lower lip sagged sleepily as he relaxed for the first time since his arrival.“

(Flash, page 11)

Der Esel bekommt auch endlich einen Namen: Flash. Und mit den Überlegungen, die zu dem Namen führten, beginnt auch der Heilungsprozess von Rachel. Sie beginnt, dem ständigen Arbeitsdruck und der Finanzangst etwas entgegenzusetzen – und bemüht sich verstärkt, mit der unauffälligen Hilfe von Flash, ihre Spiritualität und ihre Positivität wieder neu zu entdecken.

Finally the donkey gets a name: Flash. And with the thoughts that accompany the search for the name comes the time for spiritual healing for Rachel. She begins to find something else in her life to keep her going except work and financial worries – and follows the path, with the help of Flash, that leads to new positivity and new found spiritual peace.

Durch die unauffällige Hilfe von Flash, durch die täglichen Begebenheiten, die sie bei ihm beobachtet, findet sie Inspiration für ihr eigenes Leben und diese positiven Eindrücke und Hinweise finden sich im ganzen Buch wieder.

Dabei geht es nicht nur um die Frage des Namens und was die Eigensicht für das eigene Leben bedeutet, sondern auch um Fragen der Zugehörigkeit (horses or cows), Freundschaft, dass man eigene Leidenschaften leben sollte, dass im Leben Authentizität wichtig ist und Veränderungen nicht immer schlecht sind.

Rachel verbindet in den einzelnen Kapiteln wunderbar die Lebensgeschichten von Flash mit motivierenden „Ansprachen“, die allerdings nie aufgezwungen wirken und nie überanstrengend sind, sondern von der Liebe sprechen, die Rachel wieder zum positiven Leben gefunden hat und von der Liebe, die sie für ihre gesamte erweiterte Familie empfindet.

With the unremarkable help of Flash and the daily little things she is observing every day in their life with him Rachel finds inspiration for her own life and you as a reader can find these moments and little nudgings throughout the book.

And it’s not only the question of the name and what’s important when you look at yourself and your life, but also it is a story about questions regarding where you belong to (horses or cows), about friendship, that you should live out your passions, that it is really important to be authentic and that changes are not necessarily a bad thing.

Rachel has the ability to inweave the life lessons taught by Flash with motivational words (also inspired by the Bible) that never once felt forced while reading, but are telling the reader about the love Rachel has found again for a positive life and the love she has for her whole family.

„Ephesians 4:2 says this:

‚Always be humble and gentle. Be patient with each other, making allowance for each other’s faults because of your love. We are imperfect creatures, all of us. What a shame to waste our time on trivial differences and self-made rules rather than savoring forgiveness and love and enjoying the richness they bring.'“

(Flash, page 195)

Definitiv eine Lese-Empfehlung!

Auf deutsch ist das Buch übrigens 2018 erschienen unter dem Titel „Das Glück hat lange Ohren“.

Ihr könnt mehr über Rachel und Flash erfahren: hier und hier und hier.

Außerdem hat die Familie noch einen weiteren Esel aufgenommen – Henry. Und auch zu ihm gibt es seit kurzem ein Buch.

Definitely a reading recommendation!

You can find information about Rachel and Flash: here und here und here.

Also there is a another donkey in town: Rachel and her family have a new family member called Henry. And recently the second book about this little one was published.

Über booksandmore81

Fotografin, Leseratte, Film- & Serienliebhaberin, Tagträumerin.... und noch vieles mehr...
Dieser Beitrag wurde unter Books/ Bücher, Erlebtes abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu ~ Wenn ein Esel dein Leben verändert / When a donkey changes your life ~

  1. Miss Booleana schreibt:

    Awww, ich habe ein Herz für Esel. Klingt nach einer herzallerliebsten Geschichte :3

    Liken

  2. booksandmore81 schreibt:

    Ja, die Geschichte ist wirklich schön und zeigt auch gut, wie sehr unsere tierischen Mitbewohner uns helfen können uns selbst zu finden – auch wenn wir es vlt. anfangs nicht so gesehen bzw. gedacht hätten. Definitiv eine Leseempfehlung 🙂

    Liken

Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.